Döblins Essayistik und Publizistik

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 10/08/2017
20:00

Veranstaltungsort
Literaturforum im Brecht-Haus


Mit Torsten Hahn, Lars Koch und Mirjana Stančić
Moderation: Britta Herrmann

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr
Keine Reservierung. Karten ausschließlich ab Zeitpunkt des Einlasses.

Alfred Döblin wird heute vor allem als Erzähler und Romanautor wahrgenommen. Er selbst verstand sich jedoch stets als Epiker und Essayist und legte großen Wert darauf, dass seine essayistischen und publizistischen Texte nicht als Nebenprodukt verstanden wurden. Sie entstanden zum großen Teil parallel zu seinen epischen Werken und ihr Umfang wuchs im Laufe der Jahre derart an, dass sogar der Autor den Überblick verlor. Geblieben ist eine Sammlung von Texten, die sich schwer einer spezifischen Gattung zuordnen lassen, die aber Döblins ästhetische, politische, philosophische, naturwissenschaftliche und kritische Überlegungen klarer als andere seiner Werke transportieren und seine interdiskursiven und intertexutellen Bezüge nachvollziehbarer machen.