Kino und Soziologie

Mo29Apr18:00Mo22:00Kino und SoziologieMit: Helke Sander (unter Vorbehalt), Alexandra Oeser, Maud Simonet, Benjamin Neumann (unter Vorbehalt) und Dorothee WierlingVeranstaltungsartBuchvorstellung,Gespräch,Screening

Details

Vorführung des Films Allzeit reduzierte Persönlichkeit von Helke Sander und Diskussion des Films und des kollektiven Buches Work3 : Travail domestique, travail professionnel, travail politique (Hausarbeit, professionnelle Arbeit, politische Arbeit), von Alexandra Oeser und Maud Simonet..

Sprachen: Englisch und Deutsch

Buchvorstellung

Work3: Travail domestique, travail politique, travail professionnel“, Alexandra Oeser und Maud Simonet,  Presses universitaires de Nanterre.

Seit den 1970er Jahren hat die “Entdeckung” der häuslichen Arbeit als Arbeit die Analyse unserer zeitgenössischen Gesellschaften grundlegend verändert. In diesem Sinne hat die feministische Analyse der Hausarbeit für mindestens drei Teilbereiche der Soziologie – die Familiensoziologie, die Arbeitssoziologie und die politische Soziologie – einen echten Bruch dargestellt, den dieses Buch untersuchen soll. In einem Kontext, in dem feministische Themen wieder in den Vordergrund der Politik und der Medien rücken, bietet dieses Buch sowohl eine Bilanz der feministischen Mobilisierungen und der Auseinandersetzungen mit Hausarbeit als auch ihren Beitrag zur Analyse der Familie, der Arbeitswelt und des politischen Raums.

Zu diesem Buch haben beigetragen: Margot Béal, Natalie Benelli, Pierre Brasseur, Pauline Delage, Xavier Dunezat und Sophie Rétif, Annie Dussuet, Benjamin Neumann, Alexandra Oeser und Maud Simonet, Louise Toupin, Dominique Vidal, Dorothee Wierling.

Ciné-Club

“Die Allseitig reduzierte Persönlichkeit”, Helke Sander (1978)

In den 1970er Jahren drehte die Soziologin, Filmemacherin und Fotografin Helke Sander einen Film über Berlin, den Feminismus und die Arbeit und das Leben von Frauen im durch die Mauer geteilten Berlin. Der Film behandelt die Thematik von Work3 aus der Sicht einer Berliner Filmemacherin. Die Art und Weise, wie berufliche, häusliche und politische Arbeit zusammenhängen, wird durch die Inszenierung des Lebens der Filmemacherin Helke Sander sichtbar gemacht. 

Mehr anzeigen

Zeit

29. April 2024 18:00 - 22:00(GMT+02:00)

Sputnik Kino

Hasenheide 54, 10967 Berlin

Sputnik Kino