Assemblage Berlin

Fr16Jun14:00Fr23:00Assemblage Berlin60 Jahre Literatur intermedialVeranstaltungsartFestival

Details

Mit Sabina Aldana, Christian Bau, Johanna Bohley, Peter Böthig, CargoCult, DJ Bad Puppy, Thomas Geiger, Cornelia Geißler, Britta Hartmann, Jakob Ilja, Giuliana Kiersz, Martin Koerber, Katja Lange-Müller, Katharina Mevissen, Cornelia Ortlieb, Stephan Pabst, Ulrike Schneider, Rike Scheffler, Michael Töteberg und Laura Uribe

Das Festival »Assemblage Berlin« widmet sich als ein groß angelegtes Kooperationsprojekt des Exzellenzclusters »Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective« und des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) dem Topos der Intermedialität. Es spürt den vielfältigen Erscheinungsformen von Literatur und ihren Verflechtungen mit anderen Künsten unter den Bedingungen der Digitalisierung und einer globalisierten Zirkulation nach. Das LCB, das in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, wird dabei zum Forschungsobjekt und Schauplatz zugleich. Neben einer Ausstellung zu den »LCB-Editionen« machen auf wechselnden Bühnen in Haus und Garten die vier Festival-Sektionen – »Optische Literatur«, »Theater bewegen«, »Laute Literatur« und »What Happened to the End of Books« – an drei Tagen Programm: Lesungen, Performances, Vorträge, Filmvorführungen, Diskussionen, Workshops und Musik.

14–15.30 Uhr | »Frühzeit und Experimente in den 1960er Jahren«
Filmvorführungen »In-Side-Out« (George Moorse, 16 Min.) und »Anfangszeiten« (Wolfgang Ramsbott, Christian Bau u.a., 15 Min.); anschließend Gespräch mit Christian Bau und Michael Töteberg | OL



15–18 Uhr | »Making a fire out of despair, poetry as a territory for political action«

Workshop mit Giuliana Kiersz in Kollaboration mit CargoCult | In englischer und spanischer Sprache, Treffpunkt Gartenraum | WHEB
To participate please register at writinggatherings@gmail.com, spontaneous participation is also possible. No previous experience is required and each participant is invited to write in the language they feel most comfortable in.



16–17 Uhr | »Zeitzeugen im Gespräch«

Teil I: »Mixtapes. Originaltöne aus der Prenzlauer Berg-Szene«: Peter Böthig im Gespräch mit Thomas Geiger
Teil II: »Historische Klangwelten in akustischen Medien«: Jakob Ilja im Gespräch mit Katharina Mevissen und Cornelia Ortlieb | LL



17.30–19 Uhr | »Blick zurück, 1987: Perspektive Berlin. Literatur in der geteilten Stadt«
Podiumsgespräch mit Johanna BohleyKatja Lange-Müller und Stephan Pabst, moderiert von Cornelia Geißler und Ulrike Schneider | LL



19 Uhr | »Lava. Ritual«

Live-Ritual im Garten mit Rike Scheffler | Treffpunkt Gartenraum | WHEB



19.30 Uhr | »Self-portrait«

Materialgespräch mit Sabina Aldana und Laura Uribe | VOOO



20–21.30 Uhr | »Filmemacherinnen am LCB in den 1980er Jahren«

Filmvorführung: »Karola Bloch – Dann nimmt die Frau die Geschicke in die Hand« (Helga Reidemeister, 45 Minuten), Gespräch mit Britta Hartmann und Martin Koerber | OL


Bar und Musik, DJ Bad Puppy

Mehr anzeigen

Zeit

16. Juni 2023 14:00 - 23:00(GMT+02:00)

Literarisches Colloquium Berlin

Am Sandwerder 5, 14109 Berlin

Literarisches Colloquium Berlin