Januar 2021

Di19Jan18:15Di19:45Christoph HoffmannZwei Schreibmöbel. Ernst Machs Arbeitsplätze in Prag und Wien

Details

Virtuelles Werkstattgespräch mit Univ.-Prof. Dr. Christoph Hoffmann (Universität Luzern)
Fachliche Betreuung: Dr. Christian Mathieu

Wo von den Materialitäten der Schriftlichkeit die Rede ist, wird zumeist vorausgesetzt, dass sie in irgendeiner Weise für die Produktion oder Rezeption des Geschriebenen von Belang sind. Es soll einen Unterschied machen, welcher Stift, welches Schreibprogramm benutzt werden, wo geschrieben wird oder wie Format, Typographie und Papier ausfallen. Von Schreibmöbeln hört man in diesem Zusammenhang hingegen selten. Wie, wenn überhaupt, kommen sie ins Spiel? Dieser Frage möchte am Beispiel zweier Arbeitsplätze des Physikers und Wissenschaftstheoretikers Ernst Mach (1838 – 1916) nachgehen. Mich interessieren dabei zum einen die symbolischen Überschüsse, die sich an Gestalt und Platzierung von Machs Schreibmöbeln heften. Zum anderen werde ich Machs Schreibmöbel als Teil einer Anordnung in den Blick rücken.

Eine Veranstaltung der Reihe Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog

Virtuell via:
https://spk-berlin.webex.com/spk-berlin/onstage/g.php?MTID=e6cb4420f1f9ed118ce847b8c209dbd61

Event-Kennnummer: 137 342 6824
Event-Passwort: FqPyqcmp527

Mehr anzeigen