Der Traum des Beobachters

Di31Jan19:30Di21:30Der Traum des BeobachtersWilhelm Genazino zum 80. GeburtstagVeranstaltungsartGespräch,Lesung

Details

Mit Helmut Böttiger, Kristof Magnusson und Annette Pehnt
Moderation: Thomas Geiger

Am 22. Januar wäre der in Mannheim geborene und im Dezember 2018 in Frankfurt am Main verstorbene Wilhelm Genazino 80 Jahre alt geworden. Genazino, der Ende der siebziger Jahre mit der »Abschaffel«-Trilogie einen der wenigen und sicher einen der ersten Angestelltenromane der Bundesrepublik vorlegte, begann seine Autorenkarriere als Redakteur der legendären Satirezeitung Pardon. Wilhelm Genazino gilt heute als begnadeter Portraitist der alten Bundesrepublik. Den Satiriker konnte er, der oft als Flaneur beschrieben wurde, dabei nie ganz unterdrücken. Seine Buchtitel waren über Jahrzehnte die skurrilsten in der deutschen Literaturlandschaft, wie etwa »Die Obdachlosigkeit der Fische« oder »Die Liebesblödigkeit«. Zum 80. Geburtstag veröffentlicht der Hanser Verlag »Der Traum des Beobachters«, herausgegeben von Jan Bürger und Friedhelm Marx. Das sind jene Notizen, die Wilhelm Genazino machte, wenn er das Haus verließ.

An diesem Abend werden Helmut Böttiger, Annette Pehnt und Kristof Magnusson ihre Eindrücke als Leser·innen schildern und ausloten, inwieweit Genazinos Texte heute immer noch aktuell sind. Durch den Abend führt Thomas Geiger.

Mehr anzeigen

Zeit

31. Januar 2023 19:30 - 21:30(GMT+02:00)

Literarisches Colloquium Berlin

Am Sandwerder 5, 14109 Berlin

Literarisches Colloquium Berlin