Digital*Humanities im Gespräch #27: Steffen Martus und Jörn Kreutel

Do20Okt14:15Do15:45Digital*Humanities im Gespräch #27: Steffen Martus und Jörn KreutelErfassung und Analyse bio-bibliographischer Daten von Autor*innen am Beispiel der "Forschungsplattform Literarisches Feld DDR"VeranstaltungsartVortrag

Erfassung und Analyse bio-bibliographischer Daten von Autor*innen am Beispiel der

Details

Vortrag von Steffen Martus (Humboldt-Universität zu Berlin) und Jörn Kreutel (Beuth Hochschule) im Rahmen der Digital*Humanities im Gespräch-Reihe des Dahlem Humanities Center.

Wir präsentieren aktuelle Ergebnisse des Projekts “Forschungsplattform Literarisches Feld DDR: Autor*innen, Werke, Netzwerke”, in dem bio-bibliographische Daten zu Autor*innen in der DDR systematisch und quellenkritisch erschlossen und für literatur- und kultursoziologische Analysen aufbereitet werden. Ziel des Projekts ist es, über den Kreis der kanonisierten Autor*innen hinaus Informationen zur Gesamtheit der Autor*innen der DDR bereit zu stellen. Damit soll eine Grundlage sowohl für qualitative Forschung zur DDR-Literatur als auch für quantitative Forschungsansätze im Kontext der Digital Humanities geschaffen werden. Als Pilotprojekt wurden seit 2019 Daten von etwa 350 Autor*innen erfasst, die zwischen 1955 und 1990 am Leipziger Institut für Literatur „Johannes R. Becher“ (IfL) im sogenannten Direktstudium studierten.

Unser Beitrag wird Einblicke in die Arbeitsprozesse der interdisziplinären Projektgruppe aus Literaturwissenschaftler*innen, Philolog*innen und Medieninformatiker*innen geben und den aktuellen Entwicklungsstand der Forschungsplattform sowie exemplarische Analyseergebnisse vorstellen.

Um Anmeldung wird bis zum 18. Oktober gebeten.

Freie Universität Berlin
Seminarzentrum, Raum L 115

Mehr anzeigen

Zeit

(Donnerstag) 14:15 - 15:45(GMT+02:00)

Freie Universität BerlinHabelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin