Feminist Pleasure Night

Sa06Mai19:00Sa22:00Feminist Pleasure Night15 Jahre Missy MagazineVeranstaltungsartKonzert,Performance

Details

Mit den TikTok-Stars diehuepsche & Gazelle, Musiker*in und Künstler*in Preach, Performance-Künstler*in Anthony Hüseyin, Berlin Strippers Collective, Com Chor Berlin – BIPoC Community Chor, Autor*in Eva Tepest & Magic Dyke*

Das Missy Magazine wird 15 Jahre alt. Das heißt 15 Jahre politischer Journalismus, der Feminismus, Pop, linke und queere Politiken, Sex, Alltags-, Arbeits- und Kulturkritik miteinander verbindet. Zwischen Prekarität und dem Kampf ums gute Leben ermöglichen Redakteur*innen, Autor*innen, Künstler*innen und Gestalter*innen beim Missy Magazine jeden Tag Perspektiven, die sonst in der deutschsprachigen Medienlandschaft viel zu selten vorkommen.
 
Die Jubiläumsausgabe des Missy Magazine beschäftigt sich deshalb mit Genuss und Verzicht im Kontext feministischer Bewegungen und Politiken. Mit einer fulminanten Show im HAU Hebbel am Ufer zelebriert das Missy-Team den Release des Heftes mit Live-Musik, Lesungen und sexy Überraschungen. Einen Abend lang wird der feministische Genuss feierlich in den Fokus gestellt. Eingeladen sind alle Missy-Fans, Assoziierte, Wegbegleiter*innen und die, die es werden wollen. 

Eva Tepest ist Autor*in und Journalist*in. Evas Schreibpraxis fokussiert sich auf autofiktionale und essayistische Textformen. Dey ist Teil des Kollektivs “DYKE DOGS”, mit dem dey die gleichnamige lesbisch-queere Kulturparty organisiert. Evas Essayband “Power Bottom” erschien im Frühjahr 2023 im März-Verlag. Seit April schreibt dey eine Sexkolumne mit dem Titel “Triple Water“ für das Missy Magazine. Für die “Feminist Pleasure Night” wird Eva sexy Texte aus 15 Jahren Missy Magazine präsentieren.

Die interdisziplinäre Künstlerin Jesseline Preach ist unter diversen Alter Egos im Kunstkosmos erfolgreich. Ihr Sound variiert zwischen HipHop, Pop und Experimental. Sie ist Mitbegründerin des Künstler*innen-Kollektivs “One Mother“, welches u. a. die Partyreihe “BAD(B)ASS” auf Kampnagel in Hamburg kuratiert und damit eine lokale Szene sichtbar macht, die sonst wenig vertreten ist. 

Keine Pronomen sind vor ihnen sicher: Niemand geringeres als das Comedy-Duo Infernale Gazelle & diehuepsche, vor allem bekannt von TikTok, werden die “Feminist Pleasure Night” hosten und durch den Abend geleiten. 

Den Abend eröffnet der Com Chor Berlin eröffnen. Der Community-Chor wurde 2013 unter anderem aus dem Wunsch gegründet, die Vernetzung von BIPoC-Communities zu fördern. Der “Com Chor Berlin” ist ein Chor für Schwarze und indigene Menschen und People of Color unter der Leitung von Daniele G. Daude, in dem ausschließlich Lieder von BIPoC-Interpret*innen gesunden werden. 

Kuratiert von Kaya Zakrzewska bringen das Berlin Strippers Collective und die Magic Dyke*s das Publikum zum Schwitzen. Das Berlin Strippers Collective ist ein feministischer, kreativer und politischer Zusammenschluss von Stripper*innen. Das Kollektiv Magic Dyke* steht für maskuline Shows von und für Lesben, Butches, Dykes und Friends. 

Anthony Hüseyin ist ein*e sich ständig verändernde, fluide, nicht-binäre Person und Künstler*in. Anthonys Sounds kombinieren House, Techno und Nu-Disco mit Türk Sanat Müzigi (Turkish Art Music). Sie kommen mal melancholisch, mal jazzig daher. Anthony huldigt in ihnen dem großen Popstar Zeki Müren, der offen queer gelebt hat, und erzählt von der künstlerischen und persönlichen Suche als queerer Mensch.

Mehr anzeigen

Zeit

6. Mai 2023 19:00 - 22:00(GMT+02:00)

HAU - Hebbel am Ufer

Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

HAU - Hebbel am Ufer