September 2021

26Sep15:00Festival der Kooperationen mit Alexander Kluge & friendsPrélude utopique: Denken nach vorn und aus dem Futur II zurück!Veranstaltungsart:Gespräch,Lesung

Details

Im Garten

Gespräch und Lesung

Mit Juan S. Guse, Friedrich von Borries, Mercedes Bunz und Jan Groos

Die Zukunft ist seit jeher mit literarischen Phantasien und wissenschaftlichen Prognosen bestückt. In ihr offenes Feld hinein werden Lebensentwürfe, Stadtplanungen und neue Staatsordnungen entworfen. Gegenwärtig sieht es nicht mehr nach einer »Erschöpfung utopischer Energien« aus, die Jürgen Habermas in den 1980ern diagnostizierte: Alternative Lebens- und Wirtschaftsweisen werden diskutiert und erprobt, radikale soziale und politische Konsequenzen der Automatisierung und Digitalisierung erörtert, Auswege aus der krisenhaften Gegenwart in neuen Allianzen aus Betroffenengruppen und Wissenschaften gesucht. Dabei konkurrieren Modellierungen und Prognosen aus bereits existierenden Daten mit der literarischen Phantasie, die unvordenkliche Szenarien entwirft. Was können Literatur, andere Künste wie die Architektur und die Wissenschaften zwischen Zukunftsimagination und -modellierung zu einer Transformation in eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft beitragen? Welche künstlerisch und wissenschaftlich anbaufähige Ressorucen müssen wir versammeln, um den kommenden Herausforderungen wie denen der Klimakrise gewachsen zu sein: Erzählkunst etwa, Reparaturwillen, Futur-II-Training? Und was sollten wir von der nächsten Bundesregierung erwarten? Darüber kommen zum Abschluss des Festivals ein Schriftsteller und Soziologe, ein Architekt und Designtheoretiker und eine KI-Forscherin und Digitalisierungsexpertin miteinander – und mit Ihnen – ins Gespräch.

Mehr anzeigen

Literaturhaus BerlinFasanenstr. 23