März 2020

Do12Mär15:00Do17:00Forschungsseminar mit Thomas Piketty

Details

Das Centre Marc Bloch, in Kooperation mit dem Verlag C.H. Beck, lädt Sie herzlich ein zu einem Forschungsseminar am 12.3. mit dem französischen Ökonomen Thomas Piketty im Rahmen der Vorstellung seines neuen Buchs „Kapital und Ideologie“.

Der Autor wird sein neuestes Werk mit dem Ökonomen Henrik Enderlein (Hertie School of Governance), der Historikerin Heike Wieters (HU Berlin) und der Soziologin Bénédicte Zimmermann (WiKo Berlin / EHESS) diskutieren. Die Moderation übernimmt der Wirtschaftsjournalist Thomas Fricke.

„Mit ‚Das Kapital im 21. Jahrhundert‘ hat Thomas Piketty eines der wichtigsten Bücher unserer Zeit geschrieben. Jetzt legt er mit einem gewaltigen Wurf nach: Panorama der globalökonomischen Geschichte, eine scharfe Kritik der zeitgenössischen Politik und der kühne Entwurf eines neuen und faireren ökonomischen Systems. Der Kapitalismus ist kein Naturgesetz. Märkte, Profite und Kapital sind Konstruktionen, die von unseren Entscheidungen abhängen. Der junge Ökonom Thomas Piketty erforscht die Entwicklungen des letzten Jahrtausends, die zu Sklaverei, Leibeigenschaft, Kolonialismus, Kommunismus, Sozialdemokratie und Hyperkapitalismus geführt haben.“
Verlagsankündigung C.H. Beck

Diskussion in deutscher und französischer Sprache mit Simultanübersetzung.

Wir bitten um eine verbindliche und namentliche Anmeldung bis zum 28. Februar unter anmeldung@cmb.hu-berlin.de.

Einlass erfolgt nur mit Bestätigungsschreibens des CMB.

Datum : 12. März 2020, 15-17 Uhr

Ort : Centre Marc Bloch – Friedrichstrasse 191 – 10117 Berlin
Germaine-Tillion-Saal (7. Stock).

Aufgrund der begrenzten Plätze im Centre Marc Bloch weisen wir daraufhin, dass Thomas Piketty am 12. März sein Buch auch in der Volksbühne mit dem Journalisten Jakob Augstein diskutieren wird.

Foto: (c) Getty Images _Bart Maat

Kontakt
Jakob Vogel
jakob.vogel ( at ) cmb.hu-berlin.de

Mehr anzeigen

Zeit

(Donnerstag) 15:00 - 17:00

Centre Marc BlochFriedrichstrasse 191