Fragile Fäden

So28Apr20:00So22:00Fragile FädenPerspektiven auf Beziehungsweisen im Kapitalismus • Verlag edition assemblageVeranstaltungsartBuchvorstellung

Details

Wie beeinflusst der Kapitalismus die Art und Weise, wie wir uns in Beziehung setzen? Und wie können wir uns in Beziehung setzen, um uns kapitalistischen Strukturen zu widersetzen?

Unsere Verstrickungen in kapitalistische Strukturen scheinen unauflösbar, sind aber zugleich fragil und angreifbar. Denn sie sind weder naturgegeben noch konstant, sondern stets krisenhaft und in Bewegung. Gemeinsam können wir sie zerreißen und Fäden gegenseitiger Unterstützung knüpfen. Wir finden sie in unseren Freund:innenschaften, Communities und sozialen Bewegungen. Der Sammelband FRAGILE FÄDEN versucht in 18 akademischen, künstlerischen und aktivistischen Beiträgen kapitalistische Fadenfänge zu benennen und zu kritisieren. Er schafft widerständige Räume, in denen die Fäden neu verknüpft und nicht-kapitalistische, solidarische Beziehungsweisen erkundet werden.

Anlässlich der Buchpremiere wird vom Herausgeber:innenkollektiv und einigen Autor:innen des Sammelbandes eine szenische Lesung performt. Gäst:innen bekommen durch eine audiovisuelle Installation Einblick in die Entstehung und Arbeit an dem Projekt. Zudem bietet der Abend ein sinnliches Mosaik an Beiträgen einiger Autor:innen, die aus ihren Texten vorlesen, performen und das Publikum die bunte Mischung an Themen und Formaten fühlen und schmecken lassen.

Der Sammelband vereint u.A. Beiträge von: Deniz Akyol, Prince S. Ass, Tuana Aynal, Jonas N. Baer, Emmillie Czizikowski, Jona v. Czettritz, Jule Fechner, Joana Georgi, Jasmin Hagendorfer, Elio Nora Hillermann, Simin Jawabreh, Maxi Karthaus, Oriel Klatt, Mascha Linke, Jo Menhard, Ruby Rebelde, Rina Stefan, Olga Tiefenbacher, Luzia Winterholler und Janis Walter.

Link: https://www.edition-assemblage.de/buecher/fragile-faeden/

Mehr anzeigen

Zeit

28. April 2024 20:00 - 22:00(GMT+02:00)

Volksbühne Berlin

Linienstraße 227, 10178 Berlin

Volksbühne Berlin