Februar 2022

Do10Feb19:30Do22:00Franz Fühmann zum 100. GeburtstagWidersprüche und Wandlungen

Details

VOR ORT und LIVESTREAM
Fundsache Original
Isabel Fargo Cole, Anja Kampmann und Roland Berbig
Moderation: Matthias Weichelt
Diskussion und Materialschau

Kaum ein Autor hat sich so offen mit seinen ideologischen Verstrickungen, mit Nationalsozialismus und Stalinismus auseinandergesetzt wie Franz Fühmann, kaum ein Autor war für die Widersprüche dogmatischer Welterklärungen so hellsichtig. Und ist dadurch so aktuell geblieben. Eine „unverwechselbare Stimme – poetisch, empfindsam und messerscharf analytisch“ (Isabel Fargo Cole).

Wie das Misstrauen gegen Gewissheiten Fühmanns eigenes Schreiben bestimmte, sich auch in Zettelkärtchen und Kalenderaufzeichnungen niederschlug, soll am Beispiel von Archivstücken gezeigt werden. Ebenso diskutiert wird Fühmanns schwierige Rolle in der DDR, die mit diesem unbequemen, eigensinnigen Schriftsteller immer weniger anfangen konnte, ihn zunehmend isolierte und observierte.

Die Autorinnen Isabel Fargo Cole und Anja Kampmann sowie der Literaturwissenschaftler Roland Berbig haben sich eingehend mit Archivmaterial von und über Fühmann beschäftigt. Isabel Fargo Cole schrieb einen Beitrag für die aktuelle Ausgabe von SINN UND FORM, Roland Berbig für Sprache im technischen Zeitalter.

Mehr anzeigen

Zeit

(Donnerstag) 19:30 - 22:00

Literarisches Colloquium BerlinAm Sandwerder 5