April 2021

Mo26Apr9:00Mo18:00Gattungstradition und EmergenzOnline-Workshop der DFG-Forschungsgruppe 2305

Details

Die Veranstaltung findet als Online-Format via WebEx-Event statt. 

Der Begriff der Emergenz hat sich in den letzten Dekaden in der literatur- und kulturwissenschaftlichen Forschung als Ankerbegriff für die Benennung und Beschreibung des Hervortretens von Neuem etabliert und daher scheint es bei der Zielsetzung unserer Forschungsvorhaben naheliegend, dass wir die Operabilität dieses Begriffs genauer in Augenschein nehmen möchten. Besonders soll uns hierbei interessieren, ob und wie sich das Phänomen der Emergenz mit Blick auf das Verhältnis von Gattung und Einzeltext einerseits und die Transformation des Gattungsgefüges andererseits fruchtbar machen ließe.

Gemeinsam mit unseren Gästen Markus Kersten, Christiane Reitz, Stefan Seeber, Katja Weidner und Dirk Werle wollen wir verschiedene Gattungstraditionen aus einer Perspektive von „Emergenz“ zu betrachten, wobei jeweils genau zu schauen sein wird, in welchem Sinn der Begriff verwendet wird und welche Leistungsfähigkeit ihm zugeschrieben wird.

Die Veranstaltung wird per WebEx übertragen, Anmeldungen bitte per Mail bis zum Donnerstag, 22. April an bernhard.huss@fu-berlin.de.

Programm

09:00 Bernhard Huss, Bernd Roling und Anita Traninger (Freie Universität Berlin): Begrüßung und systematisch-theoretische Einführung in die Frageinteressen des Workshops
09:40 Christiane Reitz (Universität Rostock) und Markus Kersten (Universität Basel) im Gespräch mit Bernhard Huss und Daniel Melde: Der Dichter als Augenzeuge. Historizitätserwartungen in der Gattungstradition der Epik
10:50 Pause
11:10 Bernd Roling (Freie Universität Berlin): Lateinische Wissenschaft in Auflösung: Die Poetisierung von Apokalypse und Jüngstem Gericht in der englischen Lehrdichtung des 18. Jahrhunderts
11:50 Katja Weidner (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) und Dirk Werle (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg) im Gespräch mit Ramunė Markevičiūtė und Bernd Roling: Fließende Gattungsgrenzen: Lehrgedicht, Epos, Bukolik
13:00 Mittagspause 
14:30 Anita Traninger (Freie Universität Berlin): Die Klage der Isea. Alonso Núñez de Reinoso und das Problem generischer Emergenz.
15:10 Stefan Seeber (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) im Gespräch mit Paolo Brusa und Anita Traninger: Griechischer Roman und frühneuzeitliche Romanemergenz: komparatistische Perspektiven
16:20 Pause
16:30 Andrew James Johnston (Freie Universität Berlin): Vorwärts in die Vergangenheit: Gattungsfragen und Periodisierungskritik in Chaucer’s Franklin’s Tale
17:10 Abschlussdiskussion zu Gattungstradition und Emergenz

Mehr anzeigen

Freie Universität BerlinHabelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin