November 2019

Di19Nov18:30Gianna ZoccoTransatlantische Freundschaft. Die literarischen Unruhestifter James Baldwin und Fritz Raddatz

Details

Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung Like you! Freundschaft digital & analog (27.09.2019–05.07.2020) des Museums für Kommunikation Berlin

Das Werk des afroamerikanischen Schriftstellers James Baldwin (1924–1987) erschien ab 1963 beim Rowohlt-Verlag in deutscher Übersetzung. Sein damaliger Lektor war Fritz J. Raddatz (1931–2015), der zu einem wichtigen Freund und Förderer Baldwins im deutschsprachigen Raum wurde: Anhand von Dokumenten und unveröffentlichten Briefen und Telegrammen zeichnet der Vortrag die Freundschaft und Arbeitsbeziehung der beiden Männer nach – und geht dabei dem auf den Grund, was die beiden vielleicht am stärksten verband: ein geteiltes Bekenntnis zum literarischen und politischen »Unruhestiften«, ein gemeinsames Selbstverständnis als » disturbers of the peace« auf beiden Seiten des Atlantiks.

Gianna Zocco ist Komparatistin und Marie-Skłodowska-Curie-Stipendiatin am ZfL mit dem Projekt Deutschland und seine Geschichte in afroamerikanischer Literatur.

Mehr anzeigen

Museum für Kommunikation Leipziger Str. 16, 10117 Berlin