Grundsetzlich »Das ökologische Grundgesetz«

Do20Jul19:00Do21:00Grundsetzlich »Das ökologische Grundgesetz«Hilal Sezgin, Uwe Volkmann, René SchlottVeranstaltungsartGespräch

Details

Hilal Sezgin und Uwe Volkmann sprechen mit René Schlott über Artikel 20a des Grundgesetzes

Die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen ist heute eines, wenn nicht gar das wichtigste Politikfeld. Dabei wurde der Umweltschutz erst 1994 als Staatsziel in das Grundgesetz aufgenommen, der Schutz der Tiere sogar erst acht Jahre später. Doch wie lassen sich solche abstrakten Staatsziele konkret umsetzen? Nur auf Kosten der Freiheit? Oder dient die Einschränkung der Freiheit zugunsten des Umweltschutzes auf lange Sicht gerade der Sicherung der Freiheit? Lässt sich der Klimawandel mit den Instrumenten der Demokratie bremsen? Braucht es dafür Bürgerräte und welche Mittel sind legitim, um auf die Folgen der Umweltzerstörung aufmerksam zu machen? Wäre ein Grundrecht auf Umweltschutz zeitgemäß? Darüber diskutieren die Autorin Hilal Sezgin, Verfasserin des Buches »Vom fordernden und beglückenden Leben mit Tieren«, und der Frankfurter Juraprofessor Uwe Volkmann, Mitherausgeber des Bandes »Freiheit oder Leben?«, mit dem Historiker René Schlott.

Hilal Sezgin »Vom fordernden und beglückenden Leben mit Tieren«, Knesebeck 2023Uwe Volkmann (Hrsg.) »Freiheit oder Leben? Das Abwägungsproblem der Zukunft«, Suhrkamp 2022

Georg M. Oswald (Hrsg.) »Das Grundgesetz. Ein literarischer Kommentar«, C.H. Beck 2022

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem C.H. Beck Verlag 

Mehr anzeigen

Zeit

20. Juli 2023 19:00 - 21:00(GMT+02:00)

Literaturhaus Berlin

Fasanenstr. 23

Literaturhaus Berlin