Ingravallesco. Ein Abend zu Ehren von Carlo Emilio Gadda

Mi25Okt19:00Mi22:00Ingravallesco. Ein Abend zu Ehren von Carlo Emilio GaddaMit Bernhard Huss, Maria Carolina Foi, Paola Italia und Giorgio PinottiVeranstaltungsartLesung,Roundtable

Carlo Emilio Gadda

Details

#Gadda50

 Vor 50 Jahren starb einer der wichtigsten und originellsten italienischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts: Carlo Emilio Gadda. Geboren 1893 in Mailand, diente er als Freiwilliger im Ersten Weltkrieg. Viele Jahre arbeitete er als Ingenieur, u.a. in Argentinien, und begann zugleich seine schriftstellerische Tätigkeit mit kurzen Prosastücken, die in Zeitungen und Zeitschriften erschienen. Mit dem 1957 erschienenen Roman Die gräßliche Bescherung in der Via Merulana wurde Carlo Emilio Gadda einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Bereits zwei Jahre später verfilmte Pietro Germi den Roman unter dem Titel Un maledetto imbroglio. 1961 erschien die erste deutsche Übersetzung von Toni Kienlechner, die nun in einer Neuausgabe im Verlag Klaus Wagenbach vorliegt. Paola Italia und Giorgio Pinotti, herausragende Kenner Gaddas und Herausgeber der neuen Ausgabe bei Adelphi, sprechen mit Bernhard Huss über den Autor. Im Zentrum des Abends steht dieser außergewöhnliche ,Kriminalroman‘ der, angesiedelt im Rom zur Zeit Mussolinis, ein intellektuelles und sprachliches Feuerwerk und ein Roman der modernen Weltliteratur ist.

Eröffnung des Wintersemesters des Italienzentrums der FU Berlin

Podiumsdiskussion / Lesung
Mit Paola Italia, Giorgio Pinotti

Moderation
Bernhard Huss

Einführung
Maria Carolina Foi

25. Oktober 2023
19 Uhr
Istituto Italiano di Cultura Berlino

Paola Italia lehrt italienische Philologie und Scholarly Editing an der Universität Bologna. Sie hat den Schriftverkehr und das Werk Gaddas erforscht und ist zusammen mit Giorgio Pinotti und Claudio Vela für die Neuausgabe der Werke Gaddas bei Adelphi verantwortlich.

Giorgio Pinotti ist Lektor bei Adelphi und auf die Literatur des 20. Jahrhunderts, insbesondere Gadda, spezialisiert. Er hat zusammen mit Paola Italia, Claudio Vela und Mariarosa Bricchi das Centro Studi Gadda gegründet.

Bernhard Huss ist Professor für Romanische Philologie an der Freien Universität Berlin und Direktor des dortigen Italienzentrums. Seine zahlreichen Forschungsinteressen liegen u.a. im Bereich der italienischen Literatur der Gegenwart.

Auf Italienisch und Deutsch mit Simultanübersetzung

Livestream auf Zoom und Facebook (Seite des Italienischen Kulturinstituts Berlin). Für die Teilnahme in Präsenz ist eine Anmeldung über Eventbrite erforderlich (ab ca. 10 Tage vor der Veranstaltung).

Mehr anzeigen

Zeit

(Mittwoch) 19:00 - 22:00(GMT+02:00)

OrganisatorInnen

Italienisches KulturinstitutHildebrandtstr. 2, Berlin