Konfigurationen des Wunders

Do09Sep(Sep 9)13:30Sa11(Sep 11)14:00Konfigurationen des WundersTexte, Praktiken und Funktionen in Spätantike, Mittelalter und Früher NeuzeitVeranstaltungsartTagung

Konfigurationen des Wunders Tagung

Details

Das Wunder bildet in Mittelalter und Früher Neuzeit Gegenstand und Anlass immenser Textproduktion, doch ist die literarische Vielfalt und Wirkmacht des Wunderdiskurses bislang noch wenig erschlossen worden. Die geplante Tagung soll dazu beitragen, das Feld textueller Formen und pragmatischer Situierungen von Wunderdarstellungen systematisch zu erschließen und im interdisziplinären Austausch literaturwissenschaftliche Perspektiven auf Konfigurationen des Wunders zu stärken.

9.–11. September 2021
veranstaltet von Elke Koch, Nina Nowakowski und Julia Weitbrecht

Die Tagung wird gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung.

Die Tagung ist als Hybridveranstaltung geplant. Am 9. September finden Vorträge und Diskussionen via zoom statt. Dieser Teil der Tagung ist öffentlich. Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung per Mail (elke.koch@fu-berlin.de). Die Präsenzveranstaltung in Berlin am 10. und 11. September kann ausschließlich von den eingeladenen Tagungsteilnehmer:innen besucht werden.

Tagungsort, 10. und 11. September
Seminaris CampusHotel Berlin
Takustraße 39
14195 Berlin

U-Bahnhof Dahlem-Dorf (U3)

Kontakt
Elke Koch (elke.koch@fu-berlin.de)
Nina Nowakowski (nina.nowakowski@ovgu.de)
Julia Weitbrecht (j.weitbrecht@uni-koeln.de)

Programm

Donnerstag, 9. September 2021
digital, Zoom-Einwahl nach Anmeldung (elke.koch@fu-berlin.de)

13.30 Begrüßung

Moderation: Nina Nowakowski (Magdeburg)

14.00 Henrike Manuwald (Göttingen): Wunder, aber keine Zeichen. Zur Darstellung der ,Kindheitswunder‘ Jesu in bibelepischen Texten

15.00 Sarah Bowden (London): Das Beichtwunder Karls des Großen

Kaffeepause

16.30 Susanne Spreckelmeier (Münster): _Daz si daz vrkunde dín_. Von Wahrheiten und Wundern in der Marienlegende Heinrichs des Klausners

17.30 Susanne Reichlin (München): Pastorale Wunder: Die Sichtbarkeit von Sünde, Reue und Vergebung in Exempel- und Mirakelerzählungen

Freitag, 10. September 2021
Seminaris CampusHotel Berlin

Moderation: Claire Taylor Jones (Notre Dame)

9.00 Ruben Zimmermann (Mainz): Zur Gattung Wundererzählung am Beispiel der _Thaumata_ der Thekla

Kaffeepause

10.30 Eva von Contzen (Freiburg/Brsg.): Eine Frage der Perspektive? Narrative Konfigurationen von Wundern und Zeugenschaft

11.30 Mirko Breitenstein (Dresden): Am Anfang war das Wunder. Legitimationsstrategien religiöser Orden im Vergleich

Mittagspause

Moderation: Andreas Bihrer (Kiel)

14.00 Lara Schwanitz (Köln): Gebetswunder ‚Rosenkranz‘. Kontextualisierung und Retextualisierung des Mirakels ‚Marien Rosenkranz‘ in den ‚20 Exempeln zum Rosenkranz‘ und im spätmittelalterlichen Gebetbuch.

15.00 Gabriela Signori (Konstanz): Trivialität oder Anmaßung: Der schwierige Umgang mit In-Vita-Wundern

Kaffeepause

16.30 Andrew James Johnston (Berlin): Geschichte schichten. Das archäologische Wunder in der spätmittelenglischen Mirakelerzählung St. Erkenwald

17.30 Christoph Dartmann (Hamburg): Zeitverhältnisse in lateinischen Wunderberichten (Werkstattbericht)

Samstag, 11. September 2021
Seminaris CampusHotel Berlin

Moderation: Julia Weitbrecht (Köln)

9.00 Jutta Eming (Berlin): Das synkretistische Wunder in späthöfischen Romanen

10.00 Axel Rüth (Köln): Geschichten von der Rückkehr aus dem Reich der Toten: Die Erfindung des literarischen Horrors im christlichen Exemplum

Kaffeepause

11.30 Daniel Weidner (Halle): Wunder und Theatralität in der Frühen Neuzeit

12.30 Abschlussdiskussion
Moderation: Elke Koch (Berlin)

Mehr anzeigen

Zeit

9 (Donnerstag) 13:30 - 11 (Samstag) 14:00(GMT+02:00)

Freie Universität BerlinHabelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin