September 2022

Di06Sep20:00Di22:00KOOKread: Erzählen, was auf uns zukam – Sounds und Texte aus zwei Jahren CoronaLesung und Gespräch mit Juan S. Guse, Yade Yasmin Önder und Jana Sotzko aka Point no Point

Details

KOOKread richtet den Blick nach vorne und bringt neue Literatur und neue Songs auf die Bühne. Autor*innen und Musiker*innen präsentieren Texte und Sounds, die während der Pandemie entstanden sind, und sprechen darüber, welche Fragen und Themen sie in den letzten zwei Jahren umgetrieben haben.

Die Veranstaltungsreihe am 6. September „KOOKread: Romane – Große Form zu großen Krisen?“ widmet sich der großen literarischen Form – dem Roman. Die Autor*innen Juan S. Guse und Yade Yasmin Önder wie auch die Musikerin Jana Sotzko aka Point no Point sprechen mit Literaturkritikerin Anne-Dore Krohn darüber, welche Möglichkeiten des Erzählens der Gegenwart und Zukunft der Roman bietet und welche literarische Perspektiven in Songs stecken – gerade auch angesichts globaler Krisen und gesellschaftlicher Debatten.

Der Roman ist die meistgelesene literarische Gattung und macht weit über 50% der belletristischen Buchproduktion in Deutschland aus. Was macht den Roman als Gattung für Autor*innen und Leser*innen so attraktiv? Welche Möglichkeiten des Erzählens bietet er, und wo liegen seine Grenzen? Wie zeitgemäß ist diese breit angelegte, und damit auch langsame Form angesichts globaler Krisen wie der Corona-Pandemie, aufgeheizter gesellschaftlicher Diskurse und Online-Debatten mit kurzer Halbwertszeit? Was können uns Romane über die Gegenwart erzählen und für die Zukunft aufzeigen? Und wie erzählen Pop-Songs von der Gegenwart?

Moderation: Anne-Dore Krohn (Literaturredakteurin beim Kulturradio des rbb)

Mehr anzeigen

Zeit

(Dienstag) 20:00 - 22:00

LettrétageVeteranenstraße 21