Kunst im Kontext bedrohter Sprachen

Sa11Feb14:00Sa17:00Kunst im Kontext bedrohter SprachenAuftaktveranstaltungVeranstaltungsartEröffnungsveranstaltung

Details

Am 11. Februar 2023 wird die Kooperation zwischen dem Institut für Kunst im Kontext an der Universität der Künste  (UdK) und dem Endangered Languages Archive  (ELAR) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gelauncht.

Unter Art in Context wird eine erweiterte Kunstpraxis verstanden, die an künstlerischen wie wissenschaftlichen Fragestellungen mit Blick auf aktuelle Diskurse, Praktiken und deren soziale, formengeschichtliche, mediale und politische Rahmenbedingungen orientiert ist. Das Institut für Kunst im Kontext  versteht sich darüber hinaus als Ort für Fragen zu einer kritischen Gegenwartsbestimmung. Der Weiterbildungsstudiengang Art in Context mit dem Abschluss Master of Arts wendet sich an Künstler:innen, die ihre künstlerische Arbeit in einem gesellschaftlichen Zusammenhang positionieren und darauf bezugnehmend künstlerische Konzepte, Strategien und Arbeitsweisen entwickeln und realisieren wollen.

Bei dem Launch-Event werden Studierende des Masterstudienganges Art in Context Arbeiten vorstellen, die einen Bezug zum Thema bedrohte Sprachen haben. Dies wird im Dialog mit Mandana Seyfeddinipur (Direktorin ELAR), Jörg Heiser (geschfd. Dir. Institut für Kunst im Kontext) und weiteren Gäst:innen stattfinden.


Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung dieses Formular  und teilen Sie uns mit, welche Sprache Sie für die Veranstaltung bevorzugen würden, und ob Gebärdensprachdolmetschen benötigt wird. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an elar[at]elararchive.org .

Mehr anzeigen

Zeit

11. Februar 2023 14:00 - 17:00(GMT+02:00)

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften