Landwirtschaft & Literatur

Do13Jul(Jul 13)13:30Sa15(Jul 15)15:30Landwirtschaft & LiteraturVeranstaltungsartKonferenz

Details

Über ihr initiales Wirken für menschliche, tierische und pflanzliche Lebensformen hinaus bildet die Landwirtschaft nicht nur ein kontinuierliches Element in der Entwicklung vielfältigster Kulturtechniken, sondern beschäftigt als Topos über Jahrtausende hinweg die kollektive Imagination. Genres wie Georgik und Bukolik, aber auch unterschiedlichste Erzählmodelle zeugen bis heute von den Wechselverhältnissen zwischen Agrikultur und Textkultur. Die Landwirtschaft nährt das Erzählen, und sie ermöglicht es der Literatur, Gegenentwürfe zu den nichtagrarischen (insbesondere den städtischen) Lebensformen anzubieten, wobei diese Entwürfe zwischen Idyll und Regression pendeln. Denn auch wenn auf dem Land seit jeher ganz elementare Kulturarbeit betrieben wird, verbinden sich mit den Rückzügen aufs Land bis in die Literatur der Gegenwart hinein Vorstellungen des Natürlichen, Ursprünglichen und Bodenständigen. Aus dessen sprachlicher Kultivierung soll einerseits auf bisweilen zweideutige Weise kulturkritischer Gewinn geschlagen werden; andererseits kann das scheinbar Ursprüngliche agrarischer Existenzweisen in der Literatur aber auch zum Signum des Unkultivierten, Rückständigen, Groben werden.

Die Tagung geht dem Themenkomplex »Landwirtschaft und Literatur« aus literaturwissenschaftlicher Perspektive nach, aber bezieht dabei wesentlich auch medientheoretische und kulturhistorische Fragen und Wissensbestände ein. Adressiert wird das Feld in seiner ganzen historischen Breite: von Georgik und Bukolik und deren neuzeitlichen Nachwirkungen über erzählerische Kultivierungsunternehmungen des 19. und 20. Jahrhunderts bis zum Erzählen der Gegenwart.

Programm

13.7.2023
Von Naturdichtung und Land Grabbing

Moderation: Stephan Kammer und Sandra Fluhrer

13:30 Uhr
Stephan Kammer & Karin Krauthausen
Landwirtschaft und Literatur. Begrüßung und Einführung

14:00 Uhr
Robert Stockhammer
Die Verdrängung der Georgik. Oder: Zur Geschichte der Dichotomisierung von ›Natur‹ und ›Kultur‹

15:00 Uhr
KAFFEEPAUSE

15:30 Uhr
Christiane Arndt
Gartenarbeit als kollektive, widerständige Zukunftsvision bei Lola Randl und Daniel Schreiber

16:30 Uhr
Mareike Schildmann
Herrenlose Äcker. Land Grabbing in der Literatur des Realismus (Keller, Raabe)

14.7.2023
Von Ackerbau und literarischer Arbeit

Moderation: Mareike Schildmann und Hendrik Blumentrath

10 Uhr
Erik C. Born
Pflug, Feder, Feld: Literarische Arbeit und Kulturtechniken

11:00 Uhr
Uwe Wirth
Fort-Pflanzungen. Pfropfung in den ›Wahlverwandtschaften‹

12:00 Uhr
MITTAGSPAUSE

13:30 Uhr
Michael Bies
Robinson als Ackermann

14:30 Uhr
Sebastian Meixner
Ökonomien der Fruchtbarkeit. Hauptmanns Agrarrobinsonade ›Die Insel der großen Mutter‹

15:30 Uhr
KAFFEEPAUSE

16:00 Uhr
Alix Ricau
Der Bauer als Tierfreund und Nationalheld. Zur Entstehung einer pittoresken Medienfigur im Frankreich und Deutschland des 19. Jahrhunderts

15.7.2023
Von göttlichem Maß und irdischer Verbundenheit

Moderation: Michael Bies und Karin Krauthausen

10:00 Uhr
Hendrik Blumentrath
Rurale Maße

11:00 Uhr
Sandra Fluhrer
Poetische Apologien der Bodenständigkeit (Graf, Müller, Rau)

12:00 Uhr
MITTAGSPAUSE

13:30 Uhr
Till Greite
Von der Saat des Schweigens zur Asche im Gartenhaus. Über Franz Hessel, den ›Bauern von Berlin‹

14:30 Uhr
Stephan Kammer & Karin Krauthausen
Abschlussdiskussion und Resümee

15:30 Uhr: Ende der Tagung

Tagungsort und Teilnahme

Veranstaltungsort ist der Exzellenzcluster »Matters of Activity« in der Sophienstraße 22a in Berlin-Mitte und dort im 2. Hinterhof, 2. Stock im Zentrallabor. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Konferenz ist eine Kooperation des Exzellenzclusters »Matters of Activity« der Humboldt-Universität zu Berlin und des Institut für deutsche Literatur der Ludwig-Maximilian-Universität München.
Bitte beachten: Am Samstag, den 15.7.2023 ist der Zugang zum Veranstaltungsort nur zu den Einlassungszeiten (9.45 Uhr und 13.15 Uhr) möglich.

Mehr anzeigen

Zeit

13. Juli 2023 13:30 - 15. Juli 2023 15:30(GMT+02:00)

HU Berlin

Unter den Linden 6

HU Berlin