Mai Wegener

Fr23Feb20:00Fr21:30Mai WegenerAm Rand des Traums – das Erwachen. Zu Lacans Herangehensweise an das TräumenVeranstaltungsartVortrag

Mai Wegener Am Rand des Traums – das Erwachen. Zu Lacans Herangehensweise an das Träumen

Details

Über drei Stationen möchte ich Lacans Umgang mit dem Traum und dem Träumen verfolgen und nachzeichnen, was ihn daran interessiert:
Zuerst 1955 Lacans Wiederaufnahme und Neuinterpretation von Freuds »Inauguraltraum« von Irmas Injektion im Seminar II. Dann zwei Träume, die er 1964 in seinem Seminar über die Grundbegriffe der Psychoanalyse behandelt. Und weitere 10 Jahre später sein kurzer, sehr dichter Text mit dem Titel Improvisation: »désir de mort, rêve et réveil« (dtsch.: »Das Begehren zu Schlafen«).

Es wird sich zeigen, dass Lacans Aufmerksamkeit im Laufe der Verschiebungen, die in diesen 20 Jahren seine Herangehensweise an den Traum und das Träumen verändern, zunehmend dem gilt, was sich der Deutbarkeit entzieht. Der Kern des Lacanschen Interesses am Traum liegt vor der Deutung. Er liegt in der Frage des Erwachens.

Vortrag von Mai Wegener

Moderation: Camilla Croce

Eintritt 10/5 €

Mehr anzeigen

Psychoanalytische Bibliothek BerlinGeisbergstraße 29, 10777 Berlin