Massimiliano Finazzer Flory

Mi07Feb19:00Mi21:00Massimiliano Finazzer Flory„Questo matrimonio s’ha da fare?“ I Promessi Sposi di Alessandro Manzoni a teatroVeranstaltungsartLesung

Massimiliano Finazzer Flory „Questo matrimonio s’ha da fare?“ I Promessi Sposi di Alessandro Manzoni a teatro

Details

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 150. Todestag von Alessandro Manzoni kommen Die Brautleute auf „Hochzeitsreise“ nach Deutschland, eine Reise der Liebe zur Kultur, in Begleitung von Theater, dessen Kunst, mit dem Schauspieler, Theater- und Filmregisseur Massimiliano Finazzer Flory, der sich seit vielen Jahren für die Verbreitung der italienischen Sprache in der Welt einsetzt.
Eine Reise durch die Kapitel I, VI, VIII, XII, XXI, XXXIV, XXXVIII, in denen die Bravi, Don Abbondio, der Ungenannte, Renzo und Lucia, aber auch Cecilia durch die Stimme von Massimiliano Finazzer Flory zum Leben erwachen. Mit musikalischer Live-Begleitung von Adriano Bassi am Klavier zu Stücken von Verdi und Mascagni.
„Diese Hochzeit ist ein Muss. Welche? – erklärt der Regisseur und Schauspieler Massimiliano Finazzer Flory – die zwischen Kultur und Gesellschaft, zwischen Wirtschaft und Kunst.
Eine notwendige Hochzeit, die aber nicht ausreichend ist, um unsere Liebe zum geschriebenen und mündlichen Wort in einer Zeit zu erklären, in der die Bilder unsere Vorstellungskraft zu überwältigen, wenn nicht gar zu beherrschen scheinen. Begrüßen Sie also Alessandro Manzoni, völlig unerkannt, wenngleich sehr bekannt, sicherlich wenig gelesen.“

Im Anschluss an die Lesung findet ein kleiner Empfang mit einer Überraschung statt, die an Alessandro Manzonis Lieblingsgebäck erinnern wird. Destination Gusto wird den Gaumen des Publikums mit der Verkostung von feinsten italienischen Spezialitäten verwöhnen.

Regie e Rezitation
Massimiliano Finazzer Flory

Piano
Adriano Bassi

Musik von
Verdi und Mascagni

Gruß
Maria Carolina Foi

Einführung
Bernhard Huss

Massimiliano Finazzer Flory Dramatiker, Schauspieler, Theater- und Filmregisseur, Produzent. Seine Werke hat er in über 30 Ländern der Welt präsentiert. Er führte bei mehreren Filmen für Rai Cinema Regie, darunter „Essere Leonardo da Vinci“, der in den Vereinigten Staaten mehrfach ausgezeichnet wurde, „Ali Dorate“ und „La Musa Inquieta“, die beide auf den 76. und 77. Venedig gezeigt wurden. 2022 wurden der Film „Un coach come padre“ und der Film über Pier Paolo Pasolini „Altri Comizi d’Amore“ jeweils in Zusammenarbeit mit RAI Cinema produziert. Für Tim Vision drehte und produzierte er 2021 „DANTE, per nostra fortuna“. Und im Jahr 2023 „Die Geschichte von Peppino Fumagalli. La Candy, die Unternehmen, die Familie“.
Sein Theaterdebüt gab er am Piccolo Teatro in Mailand (2005). Im Laufe seiner Karriere inszenierte er seine eigenen Aufführungen und trat in international renommierten Opernhäusern und Konzertsälen auf. Von 2004 bis 2008 war er künstlerischer Leiter von „A passo d’uomo“ im Mailänder Dom, Dialogen, die sich der Konfrontation von weltlichem und christlichem Denken stellen. 2021 leitet er das Projekt „Dante in Duomo“, der vollständigen Lesung der Göttlichen Komödie im Mailänder Dom, wofür er vom Papst mit einem Schreiben beehrt wurde. Für den „Maggio Manzoniano“ schließlich konzipierte er im Mailänder Dom 2023 die Lesung von „I Promessi Sposi“, aus Anlass des 150. Todestags von Alessandro Manzoni.
Er ist Mitglied des Verwaltungsrats der Stiftung Piccolo Teatro di Milano – Teatro d’Europa.

Anmeldung erforderlich über Eventbrite: https://die-brautleute.eventbrite.it

Auf Italienisch mit deutscher Untertitelung

Mit der Unterstützung von
Destination Gusto
www.destinationgusto.de

Mehr anzeigen

Zeit

(Mittwoch) 19:00 - 21:00(GMT+01:00)

Italienisches KulturinstitutHildebrandtstr. 2, Berlin