Medien des Humors bei Walter Benjamin

Do13Apr18:00Do20:00Medien des Humors bei Walter BenjaminPodiumsdiskussion mit Patrizia Bach, Philippe Mainz, Szilvia Gellai und Kevin DrewsVeranstaltungsartRoundtable

Details

Organisiert von Kevin Drews (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), Szilvia Gellai (Universität Wien)

Die Podiumsdiskussion beleuchtet Benjamins ›Medien des Humors‹ im Dialog mit aktuellen künstlerischen Positionen. Szilvia Gellai und Kevin Drews diskutieren mit der bildenden Künstlerin Patrizia Bach und dem Medienkünstler Phillipe Mainz ästhetische Auseinandersetzungen mit Benjamin und loten gemeinsam die Aktualität des Humors bei und mit Benjamin aus. Die Veranstaltung bildet den Auftakt des zweitägigen Workshops Chancen des Gelächters. Ästhetik und Politik des Humors bei Walter Benjamin.

  • Patrizia Bach (Berlin/Istanbul) hat sich in ihrer künstlerischen Arbeit über mehrere Jahre zeichnerisch und visuell forschend mit dem Passagen-Werk auseinandergesetzt. Davon zeugen – neben einer Serie von mehr als 150 Zeichnungen – eine digitale Präsentation und ihr preisgekröntes zweibändiges Buch Passagen-Arbeit. Zeichnungen zu Walter Benjamin & ›Paris Stadtplan‹. Zu Walter Benjamins Passagenwerk (Berlin, Revolver-Publishing). Seit 2015 erforscht die Künstlerin die Stadt Istanbul und ihre Peripherie mit dem Ziel, eine künstlerische Praxis alternativer Geschichtsschreibung zu etablieren und gleichzeitig zu hinterfragen.
  • Philippe Mainz (Mannheim) hat 2021 sein Studium der Medienkunst an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe abgeschlossen. Er arbeitet als Sound- und Videokünstler für Theaterproduktionen und entwickelt freie installative Projekte. Seine Arbeiten zeichnen sich durch den Einsatz von poetischen Bildern, Klängen und verzerrter Sprache aus. Ziel ist es, die der Sprache innewohnenden Wundstellen aufzudecken und neue Sichtweisen zu entwickeln. Ausgehend von Benjamins letztem, nie gesendeten Hörspiel Lichtenberg. Ein Querschnitt (1932–1933) hat Philippe Mainz das Hörspiel Lichtenberg. Konstellationen (Produktion: SWR/HfG Karlsruhe/ZKM 2018, Ausstrahlung: SWR2, 2022) realisiert.
  • Szilvia Gellai (Universität Wien) und Kevin Drews (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) moderieren die Diskussion und organisieren den Workshop Chancen des Gelächters aus Mitteln des Walter Benjamin Förderpreises für junge Forschende.

Mehr anzeigen

Zeit

13. April 2023 18:00 - 20:00(GMT+02:00)

Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung

Pariser Str. 1, 10719 Berlin

Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung