Meisterwerke der Literatur und was sie uns lehren

Mi27Mär20:00Mi22:00Meisterwerke der Literatur und was sie uns lehrenWolfgang M. Schmitt im Gespräch mit Theresia Enzensberger über »Amerika« von Franz KafkaVeranstaltungsartGespräch

Details

Eintritt: 8,- € / ermäßigt: 6,- €

Einlass: ab 19:30 Uhr

Ticket: Eintrittskarten

Digital: Livestream

Wie sehen Leben und Arbeit im modernen Kapitalismus aus? 1927 veröffentlicht Max Brod Franz Kafkas Romanfragment »Amerika«, das auch unter dem Titel »Der Verschollene« bekannt ist. Darin erleben wir den Protagonisten Karl, der auf einem Ozeandampfer nach New York fährt, um dort ein anderes Leben zu beginnen. Zunächst wird Karl von seinem reichen Onkel in Obhut genommen, bald aber wird er erfahren, was es heißt, ein doppelt freier Lohnarbeiter zu sein. Kafka schildert in diesem Klassiker der Weltliteratur eine anonymisierte Wirtschaftswelt, die nicht auf Seiten der Schwachen steht: »Denn auf Mitleid durfte man hier nicht hoffen, und es war ganz richtig, was Karl in dieser Hinsicht über Amerika gelesen hatte; nur die Glücklichen schienen hier ihr Glück zwischen den unbekümmerten Gesichtern ihrer Umgebung wahrhaft zu genießen.« Die Schriftstellerin Theresia Enzensberger (»Auf See«, »Blaupause«) und der YouTuber und Kritiker Wolfgang M. Schmitt (»Die Filmanalyse«) diskutieren im Literaturforum im Brecht-Haus über Kafkas Klassiker und seine Relevanz für unsere durch Kapitalismus, Überwachung und Vereinzelung geprägte Gegenwart.

Mehr anzeigen

Zeit

27. März 2024 20:00 - 22:00(GMT+02:00)

Literaturforum im Brecht-Haus

Chausseestraße 125, 10115 Berlin

Literaturforum im Brecht-Haus