Memoiren, Briefe, Reiseberichte

Do01Feb12:45Fr02(Feb 2)17:00Memoiren, Briefe, ReiseberichteSelbstbestimmung und Fremdwahrnehmung an historischen SchwellenmomentenVeranstaltungsartWorkshop

Tagung Memoiren Briefe Reiseberichte

Details

Organisation: Prof. Dr. Claudia Stockinger und Prof. Dr. Izabela Drozdowska-Broering

Institut für deutsche Literatur | Kontakt: izabela.drozdowska-broering@hu-berlin.de

Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für deutsche Literatur, Dorotheenstraße 24, 1017 Berlin, Raum 3.246

Programm:

1. Februar 2024

12:45 Uhr

Eröffnung und Begrüßung Claudia Stockinger und Izabela Drozdowska-Broering

13:00 – 14:00 Uhr

Ethel Matala de Mazza (Humboldt-Universität zu Berlin): Der reisende Reporter als Abenteurer. Egon Erwin Kisch in London

14:00 – 15:00 Uhr

Philipp Wegmann (Humboldt-Universität zu Berlin): „Ich habe räumlich und zeitlich und geistig innegehalten“ W.E.B Du Bois und seine Reisekolumnen aus Deutschland 1936

15:30 – 16:30 Uhr

Elizaveta Oshchepkova (Adam-Mickiewicz-Universität, Poznań): Die Suche nach Identität in ausgewählten Beispielen aus der amerikanischen und deutschen Roadtrip-Literatur

16:30 – 17:30 Uhr

Jerzy Kałążny (Adam-Mickiewicz-Universität, Poznań): Identitätsproblematik in der gegenwärtigen reisejournalistischen Prosa 

17:45 – 18:45 Uhr

Wacław Pagórski (Adam-Mickiewicz-Universität, Poznań): Zwischen Nationalaufstand und Kolonisation: Selbstbestimmung und Fremdwahrnehmung in den Memoiren von Moritz August Benjowski (1746-1786)

2. Februar 2024

9:30 – 10:30 Uhr

Iaroslav Bigun (Christian-Albrecht-Universität zu Kiel): Zwischen Gewalt und Selbstbestimmung: Autobiografische Auseinandersetzungen mit jüdischen Erfahrungen des Polnisch-Bolschewistischen Krieges 1918-1921 in Tagebüchern von Władysław Broniewski und Isaak Babel

10:30 – 11:30 Uhr

Ekaterine Horn (Humboldt-Universität zu Berlin, Archiv Ratingen): Dr. Hilde Bruch – Ein jüdisches Schicksal

11:30 – 12:30 Uhr

Maren Jäger (Freie Universität Berlin): ÜberLeben erzählen. Dieter Wellershoffs „Schau dir das an, das ist der Krieg“

13:30 – 14:30 Uhr

Liliana Ruth Feierstein (Humboldt-Universität zu Berlin): ,,…und demütig den Weg gehen mit deinem Gott“. Fragmente der deutsch-jüdischen Auswanderung nach Lateinamerika

14:30 – 15:30 Uhr

Björn Siegel (Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Hamburg): „O caminho de uma geração“: Reflektionen des deutsch-jüdischen Rabbiners Dr. Fritz Pinkuss in Brasilien

16:00 – 17:00 Uhr

Izabela Drozdowska-Broering (Humboldt-Universität zu Berlin/Universidade Federal de Santa Catarina): Vom Schreiben am Abgrund: Ego-Dokumente deutsch-jüdischer Migrant*innen nach Brasilien

Mehr anzeigen

Zeit

1 (Donnerstag) 12:45 - 2 (Freitag) 17:00(GMT+01:00)

HU BerlinUnter den Linden 6