September 2019

21Sep20:00Mich treibt mein dunkler MutEin Abend für Endre AdyVeranstaltungsart:Gespräch

Details

Mit Endre Ady (1877-1919), dem Pionier der Moderne, begann eine neue Zeitrechnung in der ungarischen Literatur. Bis heute spaltet und vereint der vor 100 Jahren verstorbene Lyriker seine Leserschaft.
Der Autor, Übersetzer und Literaturwissenschaftler Wilhelm Droste überträgt und erforscht dieses Werk seit vielen Jahren. In Lesung und Gespräch mit Peter Holland gibt er Einblicke in das Phänomen Ady.

Wilhelm Droste (geboren 1953) lebt als Autor, Übersetzer und Literaturwissenschaftler sowie Caféhausbetreiber in Budapest. Herausgeber von „Drei Raben. Zeitschrift für ungarische Literatur“. 2011 erschien unter dem Titel „Gib mir deine Augen“ im Arco Verlag eine umfangreiche Gedichtauswahl Endre Adys in seiner Übersetzung. 2014 schloss er seine Promotion über „Poetische Ortswechsel bei Rilke und Ady“ ab.

Peter Holland (geboren 1982) lebt als Herausgeber, Lektor und Veranstalter in Berlin. Im Tandem mit Orsolya Kalász übersetzt er aus dem Ungarischen.

Mehr anzeigen

Zeit

(Samstag) 20:00

LettrétageVeteranenstraße 21