Mikołaj Sobczak und Nicholas Grafia

Fr10Sep20:00Fr21:00Mikołaj Sobczak und Nicholas GrafiaPeasantsVeranstaltungsartPerformance

Details

Der globalen Geschichte von Sklaverei, Imperialismus und Knechtschaft schlug immer auch Widerstand entgegen. Bei ihrer neuen Performance nehmen Nicholas Grafia und Mikołaj Sobczak Gegenbewegungen aus Ländern wie Jamaika, den Philippinen, Großbritannien und Polen zum Ausgangspunkt. Dabei untersuchen sie die Codes, linguistischen Praxen und Rituale verschiedener Gemeinschaften von Landarbeiter*innen und Versklavten. Diese Gegenkulturen boten ihren Mitgliedern sichere Räume und eine gewisse Freiheit von der Unterdrückung und Einschränkung durch Aufseher*innen und Verwalter*innen. Die Performance arbeitet mit Sprache, Choreografie und Maskierung und thematisiert dabei ähnlich hierarchische Verhältnisse, die in vielen Ländern noch immer herrschen – sowohl auf lokaler als auch auf internationaler politischer Ebene.

Im Rahmen von “Illiberal Arts”

Wichtig:
Für diese Veranstaltung gilt aktuell die Getestet-Geimpft-Genesen-Regelung (GGG).
Mehr Info zu den Corona-Zugangsregelungen

Auf Englisch

Dauer: ca. 40 min

Mehr anzeigen

Zeit

10. September 2021 20:00 - 21:00(GMT+02:00)

Haus der Kulturen der Welt

John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

Haus der Kulturen der Welt