Oktober 2019

Do17Okt19:30Do21:00Netzdialoge! Philosophie des Digitalen #6Mit Big Data zu großen Erkenntnissen?

Details

Mit Bruno Gransche und Christian Uhle

Erkenntnis – das ist seit Jahrtausenden ein Ziel der Philosophie. Heute sind es zunehmend Daten und Algorithmen, von denen wir uns neue Einsichten erhoffen. Künstliche Intelligenzen machen neue Zusammenhänge sichtbar. Eine behauptete Konsequenz: Algorithmen kennen uns bald besser als wir selbst. Ist das so? Welches Menschenbild kommt hier zum Ausdruck? Was für Arten von Wissen und Verstehen sind gemeint?

BRUNO GRANSCHE ist Philosoph und Zukunftsforscher mit den Schwerpunkten Künstliche Intelligenz und Big Data. Er leitet eine BMBF geförderte Nachwuchsgruppe zu diesen Themen.

CHRISTIAN UHLE ist Philosoph mit Schwerpunkten u.a. auf Digitalisierung und der Frage nach dem Sinn des Lebens. Er ist Kurator der Netzdialoge-Reihe.

ÜBER DIE VERANSTALTUNGSREIHE:
Durch die fortschreitende Digitalisierung von Privatleben und Gesellschaft werden zahlreiche Grundsatzfragen aufgeworfen: Wie verändern sich Beziehungen, Arbeitswelten und Menschenbilder?
Fragen wie diese werden in Zeitungen, auf Konferenzen und nicht zuletzt im Internet intensiv diskutiert. Die philosophische Dimension jedoch wird meist nur indirekt behandelt. Dabei bietet die Philosophie ein großes Potential, unsere Perspektiven auf den Wandel zu vertiefen – nicht zuletzt, weil Grundsatzfragen immer auch philosophische Fragen sind.
Mit der Veranstaltungsreihe ‚Netzdialoge! Philosophie des Digitalen‘ wollen wir genau hier einhaken, philosophische Deutungsangebote für unsere unruhige Zeit entwickeln und gemeinsam überlegen, wie wir unsere digitalisierte Gesellschaft heute und morgen gestalten wollen. Mit dem philosophischen Tiefenbohrer wollen wir Buzzwords hinter uns lassen und dem Digitalen auf den Grund gehen.
Alle zwei Monate laden das Literaturforum im Brecht-Haus und der Berliner Philosoph Christian Uhle spannende Philosophinnen und Philosophen ein, die ihre Thesen vorstellen und diskutieren.

Präsentiert vom Philosophie Magazin

Mehr anzeigen

Literaturforum im Brecht-HausChausseestraße 125, 10115 Berlin