Poesie lesen von: Ted Berrigan

Do26Jan19:30Do21:30Poesie lesen von: Ted BerriganWas immer auch passieren mag, es passiert bereitsVeranstaltungsartGespräch,Lesung

Ted Berrigan Was immer auch passieren mag, es passiert bereits

Details

Ted Berrigans (geboren 1934 in Providence, gestorben 1983 in New York) The Sonnets, die Anfang der 1960er Jahre entstanden und die Ulf Stolterfoht jetzt ins Deutsche übersetzte, sind ein Meilenstein der modernen amerikanischen Lyrik. Alice Notley, Berrigans zweite Frau, bezeichnet sie als „melodiös und sexy und lustig“. Sie verletzen die Regeln, die die Form des Sonetts vorgibt, und erweitern gerade dadurch deren Möglichkeiten. Die Methode, nach der Berrigan verfährt, basiert auf einem Verfahren von Zerlegung und Neuzusammensetzung. „Wind verleiht den Bruchstücken Gegenwart“, heißt es gleich im ersten Sonett. Berrigan macht dabei auf ganz eigene Weise unterschiedliche Einflüsse produktiv: Tristan Tzaras Cut-ups, die Collagentechnik von Hans Arp, die Gedichte von Frank O’Hara und John Ashbery, insbesondere dessen Band The Tennis Court Oath, sowie Duchamps und John Cages Zufallsoperationen. Die Sonette haben außerdem ein thematisches Gerüst, darin ähneln sie denen von Shakespeare: Es sind Gedichte über Freundschaft und Liebe. Und es gibt sogar eine Muse (die rätselhafte Chris), die für Berrigan das ist, was Laura für Petrarca war.

Die Veranstaltung wird gedolmetscht. Mit freundlicher Unterstützung von ECHOO Konferenzdolmetschen.

In Lesung und Gespräch: Alice Notley | Ulf Stolterfoht
Moderation: Shane Anderson

/4 €
Tickets online 

Mehr anzeigen

Zeit

(Donnerstag) 19:30 - 21:30

Haus für PoesieKnaackstr. 97 (Kulturbrauerei)