September 2019

So15Sep17:00Poetologische Überlegungen zu algorithmisch generierten TexteMit Ann Cotten, Philipp Schönthaler, Thomas Nikolaus Haider, Matteo Pasquinelli

Details

Welche innovativen literarischen Formen sind durch KI-Einbindungen denkbar? Keimt künftig ein neues Genre automatisierter Fortschreibungen von kanonisierten Werken auf? Wo verlaufen die Trennlinien zwischen Pastiche und originärer Schöpfung? Verliert die Urheberschaft an Bedeutung, oder wird diese umso mehr fetischisiert? Kündigt sich gerade eine neue Literaturepoche der Codeautor*innen an? Werden Texte künftig symbiotisch verfasst?

Mit Ann Cotten [USA/ D], Philipp Schönthaler [D], Thomas Nikolaus Haider [D], Matteo Pasquinelli [I/ D]

Eintritt frei

HAU - Hebbel am UferStresemannstr. 29 10963 Berlin