Populärer Realismus

Mo12Feb19:30Mo21:00Populärer RealismusVom International Style gegenwärtigen Erzählens. Moritz Baßler im Gespräch mit Miryam SchellbachVeranstaltungsartGespräch

Populärer Realismus Moritz Baßler

Details

Mit seinen Thesen zum ›Neuen Midcult‹ und zum »Populären Realismus« (C.H. Beck, 2022), dem »International Style gegenwärtigen Erzählens«, hat Moritz Baßler, Professor für Neuere Deutsche Literatur und Texttheorie an der Universität Münster, für Diskussionen gesorgt. Baßler analysiert Werke der neuesten Erzählliteratur, die sich durch leichte Lesbarkeit und routinierte Plots auszeichnen, und dabei aufgeladen sind mit Zeichen der Bedeutsamkeit, ohne dass die Texte aber tatsächlich Neuland betreten. Diese dominante Form der Gegenwartsliteratur bleibt hinter den formalen Möglichkeiten literarischer Fiktion zurück, die die Moderne ausgebildet hat. Vielleicht ist dies die unserer Zeit gemäße Erzählliteratur mit eigenen Chancen? Wie kann man eine komplexe Literatur verteidigen, ohne in einen elitären Kulturkonservatismus zu verfallen?

Über dies und den veränderten Status der Literatur in der aktuellen Markt- und Mediengesellschaft diskutiert Moritz Baßler mit Miryam Schellbach, die im vergangenen Jahr den Schritt von der Literaturkritikerin zur Programmleiterin des claassen Verlags getan hat.

Mehr anzeigen

Zeit

(Montag) 19:30 - 21:00(GMT+01:00)

Literarisches Colloquium BerlinAm Sandwerder 5