Juli 2022

Fr08Jul18:00Fr21:00Postkoloniale Utopie? »Undercommons«. Reading Stefano Harney and Fred MotenMit Gerald Raunig und Brigitta Kuster

Details

Ticket: Eintrittskarten

Digital: Livestream

Mit ihrem Buch »Undercommons« wollten Stefano Harney und Fred Moten 2013 den akademischen Betrieb in den USA kritisieren. Was daraus entstand, war weit mehr. Ihr Buch wurde zum Frontalangriff auf die individualisierte, westliche Lebensweise als Ganzes und damit auch auf die Linearität von kolonialen Zeitvorstellungen. Es wurde zu einem Ausgangspunkt für eine auf Zukunft ausgerichtete, postkoloniale Widerstandspraxis. 2021 haben sie ihre Konzepte in »All Incomplete« weiterentwickelt. Brigitta Kuster und Gerald Raunig präsentieren Anmerkungen und Resonanzen aus der Arbeit mit den Texten von Harney und Moten.

Mehr anzeigen

Literaturforum im Brecht-HausChausseestraße 125, 10115 Berlin