September 2021

Mi29Sep11:00Mi17:00Realität – Format – Redaktion

Details

Mit dem Aufkommen digitaler Formate haben sich auch neue Möglichkeiten der Publikation entwickelt. Seit 2017 betreiben die Schriftsteller Jakob Nolte und Leif Randt die Plattform Tegel Media, auf der monatlich vorwiegend PDFs und Videos veröffentlicht werden. Im Workshop ‚Realität – Format – Redaktion‘ stellen Nolte und Randt das Projekt vor und legen exemplarisch den Redaktionsprozess eines auf Tegel Media veröffentlichten Beitrags offen. Der Workshop stellt zur Diskussion, inwiefern der gegenwärtige Wandel der Produktionsbedingungen von Literatur zu neuen Schreibweisen, Formen und Formaten führt. Der Austausch über die zeitgenössischen Transformationen literarischer Praktiken soll zugleich eine Reflexion über neue Ansätze des wissenschaftlichen Schreibens ermöglichen.

Anmeldung

Interessierte melden sich bitte bis zum 20. September 2021 unter der E-Mail-Adresse jan.lietz@fu-berlin.de für die Teilnahme am Workshop an. Alle Teilnehmer:innen erhalten im Vorfeld einen elektronischen Reader mit Texten, die zur Vorbereitung auf den Workshop gelesen werden sollen. Der Workshop findet in Präsenz unter den aktuell geltenden Hygienebestimmungen der Freien Universität Berlin statt. Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt, es gelten die 3G-Regeln.

Zu den Gästen:

Jakob Nolte wurde 1988 geboren und wuchs in Niederachsen auf. Seit 2008 wohnt er in Berlin und arbeitet als Autor für Theater und Prosa. Sein dritter Roman Kurzes Buch über Tobias erschien 2021 im Suhrkamp Verlag. Sein letztes Hörspiel Die Glücklichen und die Traurigen – bei dem er auch Regie führte – kam 2021 beim BR zur Ursendung.

Leif Randt wurde 1983 in Frankfurt a.M. geboren und wuchs in Maintal auf, wo er auch heute noch viel Zeit verbringt. Er hat bisher vier Romane veröffentlicht, darunter die Utopie Schimmernder Dunst über CobyCounty (2011) und die Lovestory Allegro Pastell (2020). Stipendien führten ihn nach Kalifornien, Japan und Irland. Im Jahr 2021 veröffentlichte er kurze Arbeiten auf einem Telegram-Channel (Hiper Dino Dramedy) sowie im Berliner Carl-Zeiss-Planetarium (Fokus Color Italia).

Mehr anzeigen

Freie Universität BerlinHabelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin