Rückzug ins Private? Über Digitalisierung und öffentlichen Raum

Mi05Apr19:00Mi21:00Rückzug ins Private? Über Digitalisierung und öffentlichen RaumIn der Gesprächsreihe „Krisenmomente – Über die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“VeranstaltungsartGespräch

Details

Krieg, Klimawandel, Pandemie, Inflation – hundert Jahre nach dem Krisenjahr 1923 steht auch 2023 unter dem Vorzeichen zahlreicher Krisen, die unsere Gewissheiten in Frage stellen und zu politischen und sozialen Wendepunkten werden können. In Kooperation mit dem Verlag Herder lädt die Staatsbibliothek zu Berlin zu einer Gesprächsreihe ein, die der Analyse dieser Krisenerfahrungen gewidmet ist. Im Mittelpunkt stehen Veröffentlichungen aus dem Herder-Verlag, dessen Autor:innen gemeinsam mit weiteren Gästen die Herausforderungen für Individuum und Gesellschaft beleuchten und über notwendige Veränderungen von lokaler bis globaler Ebene diskutieren.

Rückzug in Private? Über Digitalisierung und öffentlichen Raum

Am zweiten Abend der Gesprächsreihe „Krisenmomente“ werfen Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, und Dr. Patrick Oelze, Programmleiter beim Herder-Verlag, einen Blick auf unsere Gegenwart. Ausgehend von Hüthers Buch „Abschied von der Öffentlichkeit. Eine kurze Theorie vom Ende der Moderne“ gehen Sie der Frage nach, welchen Einfluss die digitale Transformation auf den öffentlichen Raum ausübt. Welche Folgen hat der zunehmende Rückzug ins Private für unsere politischen, sozialen und wirtschaftlichen Strukturen?

Bitte melden Sie sich hier an.

Mehr anzeigen

Zeit

5. April 2023 19:00 - 21:00(GMT+02:00)

Staatsbibliothek zu Berlin – Unter den Linden

Unter den Linden 8 10117 Berlin

Staatsbibliothek zu Berlin – Unter den Linden