Sensitive Content

Do06Jul19:00Do21:00Sensitive ContentZerstörte Bibliotheken in der UkraineVeranstaltungsartAusstellungseröffnung

Details

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine vernichtet auch das architektonische und kulturelle Erbe des Landes. Mindestens 260 zerstörte Kulturstätten zählt die UNESCO seit Februar 2022, darunter religiöse und historische Bauwerke, Museen, Denkmäler und Bibliotheken. Im Zentrum der Installation „Sensitive Content“ der ukrainischen Künstlerinnen Sofiia Hupalovska und Dariia Bila stehen Bibliotheken als Orte des kulturellen Gedächtnisses. Die Arbeit zeigt künstlerisch bearbeitete Möbelstücke aus fünf kriegszerstörten ukrainischen Bibliotheken wie der Jugendbibliothek von Tschernihiw aus dem 19. Jahrhundert.

Die Staatsbibliothek zu Berlin zeigt „Sensitive Content“ in Kooperation mit der Botschaft der Ukraine in Deutschland und dem Ukrainian Book Institute.

Die Ausstellung läuft vom 07.07.2023 bis 08.10.2023 im Stabi Kulturwerk.

Um Anmeldung wird gebeten.

Im Rahmen der Veranstaltung werden Fotoaufnahmen gemacht. Durch Ihre Teilnahme erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung des dabei entstandenen Bildmaterials einverstanden.

Mehr anzeigen

Zeit

6. Juli 2023 19:00 - 21:00(GMT+02:00)

Staatsbibliothek zu Berlin – Unter den Linden

Unter den Linden 8 10117 Berlin

Staatsbibliothek zu Berlin – Unter den Linden