Juni 2022

Fr17Jun16:15Fr17:45Superheldinnen? Autorinnen aus Südosteuropa in der deutschen Verlagslandschaft Ein Online-Gespräch mit den Verlegerinnen Petya Lund (eta Verlag; Berlin) und Susanne Schenzle (ink press; Zürich)

Details

Online per Webex. Anmeldung unter schmidth@zedat.fu-berlin.de

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

„Superheldinnen“ ist der charakteristische Titel eines Romans der serbischsprachigen Autorin Babi Marković. Wunderheilerin, Schwurjungfrau, Patientin, Stalkerin – das sind die Heldinnen der Romane von Babi Marković, von Elvira Dones, Senka Marić oder Ina Vultchanova, unter anderen. In ihrer Vielfalt sind sie nicht zu übersehen, in der deutschen Übersetzungs-landschaft dennoch „übersehen“? Darüber sprechen Studierende der Freien Universität Berlin gemeinsam mit Dozentin Henrike Schmidt im Online-Gespräch mit den Verlegerinnen Petya Lund (eta Verlag, Berlin) und Susanne Schenzle (ink press, Zürich).

Welche Themen bewegen Autorinnen aus der Region bezüglich Fragen von Körper, Gender oder sprachlichen und kulturellen (Nicht)Identitäten? Welche Schreibweisen praktizieren sie? In welchen Sprachen schreiben sie angesichts postmigrantischer Vielsprachigkeit? Ist es angesichts zunehmend fluider Gendermodelle überhaupt noch angebracht, Schreiben nach Geschlecht zu ordnen? Welche Herausforderungen bedeutet es, gezielt Autorinnen aus der Region zu verlegen? Welche Sichtbarkeit hat ihr Schreiben in der deutschen Übersetzungslandschaft

**

Eine Veranstaltung im Rahmen des Seminars “Übersehen”. Zeitgenössische Autorinnen aus Südosteuropa am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Freien Universität Berlin im Sommersemester 2022.

Mehr anzeigen

Freie Universität BerlinHabelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin