September 2019

Sa14Sep18:30Theodora Becker, Jule GovrinWa[h]re Liebe: Über Sexarbeit

Details

Am 2. Juni 1975 besetzten Sexarbeiter*innen in Lyon eine Kirche, um gegen polizeiliche Repression und schlechte Arbeitsbedingungen zu protestieren. Die Aktion gilt als Geburtsstunde der sogenannten Hurenbewegung. Was hat sich seitdem verändert? Wie steht es im digitalen Zeitalter um Sexarbeiter*innen? Ein Gespräch über weibliche Sexualität, libidinöse Ökonomien und die Geschichte der Sexarbeit mit der Philosophin Jule Govrin [D], die sich in ihrer Forschung mit dem Verhältnis von Ökonomie und Begehren beschäftigt und Theodora Becker [D], die lange im Vorstand von Hydra e.V. tätig war und derzeit an einer Dissertation über das Verhältnis der bürgerlichen Gesellschaft zur Prostitution arbeitet.

Mehr anzeigen

Silent GreenGerichtstraße 35, 13347 Berlin