Utopie Osteuropa (I)

Fr01Dez19:30Fr22:30Utopie Osteuropa (I)Autor·innentreffen im Rahmen des Diskurs-FestivalsVeranstaltungsartGespräch

Yevgenia Belorusets Utopie Osteuropa

Details

Mit Julia Cimafiejeva, Gintaras Grajauskas, Anna HetzerMely KiyakAnastasiia KosodiiNecati Öziri, Ivana SajkoKrzysztof SiwczykDeniz UtluMiruna VladaUljana Wolf und Anja Zag Golob

Keynote: Yevgenia Belorusets
Im Anschluss: Lesung der Autor·innen
Moderation: Sasha Marianna Salzmann und Max Czollek

Im symbolischen Gefüge namens ›Europa‹ nimmt Osteuropa einen seltsamen Platz ein: Zwar Teil des Kontinents, hat es jedoch keine Aufnahme in das viel beschworene europäische ›Wir‹ gefunden. Osteuropa ist immer das, was ›Wir‹ nicht sind. Ein Ort der Gewalt und der politischen Krisen. Das ist bei den Demonstrationen in Belarus 2020/21 und mit der Kriegserweiterung Russlands in der Ukraine am 24. Februar 2022 erneut schmerzlich klar geworden. Zugleich vereinheitlichte die Berichterstattung hierzulande das Bild der Menschen mit Bezug zu diesen Regionen, so als handelte es sich um einen Spiegel der eigenen rassistischen Vorannahmen. Dem steht eine osteuropäische Realität gegenüber, die historisch und gegenwärtig vom Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen und komplexer Geschichten geprägt ist. Ein Ort, der mehr mit der pluralen deutschen Gesellschaft zu tun hat, als es manchmal den Eindruck hat. Darum sind Autor·innen zu einem Treffen eingeladen, bei dem deutlich wird: Die Literatur, die heute in Deutschland entsteht, ist nicht zu trennen von Realitäten jenseits seiner geografischen Grenzen. Bei den Gesprächen über ein gemeinsames Schreiben der Gegenwart kommen im LCB Autor·innen zusammen, die von West nach Ost und von Ost nach West schauen.

Tagsüber finden interne Diskussionen statt, abends ist die Öffentlichkeit eingeladen, beim Austausch von Texten und Positionen dabei zu sein. Es geht um den Status Quo und um eine ›Utopie Osteuropa‹, die die Literatur vielleicht bereits vorwegnimmt, weil sie der kriegerischen Logik von Staat und Nation schon lange davongelaufen ist. Das Programm ›Utopie Osteuropa‹ wird im Februar 2024 mit weiteren Veranstaltungen im Haus der Kulturen der Welt fortgesetzt.

Mehr anzeigen

Literarisches Colloquium BerlinAm Sandwerder 5