Was uns antreibt

Mi22Nov(Nov 22)18:00Fr24(Nov 24)22:00Was uns antreibtEnergie und energeia zwischen Politik und PoetikVeranstaltungsartFestival

Energie und energeia zwischen Politik und Poetik Was uns antreibt

Details

Der Begriff Energie ist ein Hochfrequenzwort unserer Zeit und eröffnet ein weites Feld an Assoziationen und Diskursen in Wissenschaft, Politik und Kultur. Er zeitigt literarische Poetiken und manifestiert sich als Evidenzerfahrung in der performativen Kraft der Künste. An drei aufeinanderfolgenden Tagen widmet sich die Akademie der Künste den drängenden Fragen, die der Begriff aufwirft.

Den Auftakt bilden Musik und Lesungen von Akademie-Mitgliedern mit eigens für die Veranstaltung verfassten Texten. Ab dem zweiten Tag werden in einem Symposium Fragen zu den Bereichen „Energie, Poetik und Ökologie“ sowie „Energie und schöpferische Kraft“ mit Teilnehmer*innen aus der Akademie der Künste, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft verhandelt. Den Abschluss bildet ein Podium, bei dem ältere literarische Texte über Energieträger aus heutiger Perspektive neu befragt werden.

Das Programm wird gerahmt von künstlerischen und diskursiven Beiträgen aller Sektionen der Akademie, von Filmaufführungen, einer Ausstellung, Videoinstallationen, Präsentationen aus dem Archiv, Führungen durch den Bilderkeller und ins Baukunstdepot, einer Präsentation der KUNSTWELTEN und einem Open Space (Café Climate) der Europäischen Allianz der Akademien, der zum Mitdiskutieren einlädt.

Mit Ulrike Draesner, Ursula Krechel, Steffen Mensching, Nanne Meyer, Ulrich Peltzer, Monika Rinck, Kathrin Röggla, Iris ter Schiphorst, Katharina Schultens, Ingo Schulze, Lutz Seiler, Aleš Šteger, Manos Tsangaris, Cécile Wajsbrot sowie Benjamin Beuerle, Pierre-Olivier François, Barbara Gronau, Susanne Strätling, Asmus Trautsch, Matthias Schuler, Ingo Uhlig, Helge Wendt u. a.

Gefördert von: Gesellschaft der Freunde der Akademie der Künste e.V. Berlin, Österreichisches Kulturforum Berlin, Institut français Deutschland

Mit freundlicher Unterstützung von Centre Marc Bloch und arte

Programm

Mittwoch, 22.11.

17 Uhr, 19.30 Uhr, 20.15 Uhr
Führungen durch den Bilderkeller
mit Carolin Schönemann, Eintritt frei

18 Uhr
Eröffnung

Musikalisch-literarische Improvisation
mit Manos Tsangaris und Aleš Šteger

18.30 Uhr
Lange Nacht der Lesungen
mit Ulrike Draesner, Ulrich Peltzer, Kathrin Röggla, Lutz Seiler, Aleš Šteger, Asmus Trautsch und Cécile Wajsbrot

Donnerstag, 23.11.

15 Uhr, Blackbox, Eintritt frei
Die bewegliche Zukunft (Regie: Kathrin Röggla, Deutschland 2013, 45 min, DE)
Gespräch mit Kathrin Röggla

16 Uhr, Hintere Passage, Eintritt frei
Ausstellungseröffnung
Nanne Meyer Atem (noch nicht mehr), 2021–23

16.30 – 18 Uhr
Symposium: Panel I „Energie und schöpferische Kraft“
mit Barbara Gronau, Steffen Mensching, Monika Rinck und Susanne Strätling

18.45 Uhr
Gespräch zu Solarenergie
mit Maik Schlaich und Matthias Schuler

18.45 Uhr – 20.15 Uhr, Eintritt frei
Open Space „Café Climate“
mit Iris ter Schiphorst und Cécile Wajsbrot u.a.

19.30 Uhr, Eintritt frei
Führung in den Depotraum
mit Mike Schlaich 

20.30 – 22 Uhr
Symposium: Panel II „Energie – Poetik – und Ökologie“
mit Ulrike Draesner, Kathrin Röggla, Ingo Uhlig und Helge Wendt

Freitag, 24.11.

12 Uhr
Präsentation KUNSTWELTEN

15 Uhr, Blackbox, Eintritt frei
Europa. Kontinent im Umbruch (Regie: Pierre-Olivier François, Deutschland / Frankreich / Belgien 2021, 53 min, DE)
Gespräch mit Pierre-Olivier François 

18 Uhr, Blackbox, Eintritt frei
Unter Kontrolle (Regie: Volker Sattel, Deutschland 2010/2011, 98 min, DE)
Gespräch mit Volker Sattel

20 – 22 Uhr
„Wiederentdeckungen“
mit Ursula Krechel, Gabriele Radecke, Katharina Schultens und Ingo Schulze

In deutscher Sprache

€ 6/4 Tagesticket

€ 15/9 Kombiticket für alle drei Tage

Mehr anzeigen

Zeit

22 (Mittwoch) 18:00 - 24 (Freitag) 22:00(GMT+01:00)

Akademie der Künste - Pariser PlatzPariser Platz 4, Berlin