Wiese-Versa Internationaler Tag des Übersetzens 2021

Do30Sep19:00Wiese-Versa Internationaler Tag des Übersetzens 2021United in TranslationVeranstaltungsartGespräch,Lesung,Vortrag

Wiese-Versa Internationaler Tag des Übersetzens 2021 United in translations

Details

Festrede, Lesung & Werkstattgespräch mit VertreterInnen der Übersetzungskollektive Wiese (wie es ist) Berlin und Versatorium – Verein für Gedichte und Übersetzen Wien sowie Heiko Strunk Lyrikline-Projektleiter, Berlin | Grußwort Thomas Brovot Übersetzer und Vorsitzender des Deutschen Übersetzerfonds, Berlin | Festrede Miriam Rainer Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin, Stendal | Moderation Anna Luhn Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin, Berlin

Am 30. September, dem Tag des Schutzpatrons der ÜbersetzerInnen Hieronymus, wird weltweit die Arbeit von ÜbersetzerInnen gewürdigt. Eine Arbeit, die Dialog, Verständnis und Zusammenarbeit fördert. 2021 steht der Internationale Tag des Übersetzens unter dem Motto: „United in translation“.

Die Veranstaltung im Haus für Poesie widmet sich dem gemeinsamen Übersetzen: Ungleich Hieronymus, den Dürer im berühmten Kupferstich alleine „im Gehäus“ darstellte, präsentieren zwei ÜbersetzerInnen-Kollektive, die Wiese (wie es ist) und Versatorium (Verein für Gedichte und Übersetzen) ihre Arbeit – Übersetzungsprozesse, deren Ausgangspunkt die gemeinsame Lektüre, Gespräch und Austausch bilden.

In der Vorbereitung erproben Wiese und Versatorium vice versa in Workshops die neu eingerichtete digitale Übersetzungsplattform von Lyrikline. Sie soll internationale Vernetzung, Austausch und Zusammenarbeit von ÜbersetzerInnen unterstützen. Im Rahmen der Veranstaltung werden weitere Neuerungen auf Lyrikline vorgestellt, die den ÜbersetzerInnen und ihrer Arbeit auf der Website mehr Sichtbarkeit geben.

Diese Veranstaltung wird gefördert aus Neustart Kultur-Mitteln vom Deutschen Übersetzerfonds.

Eintritt 6/4 €

Mehr anzeigen

OrganisatorInnen

Mendelssohn-RemiseJägerstr. 51, 10117 Berlin