Januar 2021

Fr15Jan10:00Fr14:00Zwischen Stream und PräsenzAktuelle Publikumskonzepte aus interdisziplinären Perspektiven

Details

Organisiert von Doris Kolesch, Research Area 2: „Travelling Matters“

Das theaterwissenschaftliche Forschungsprojekt „Extended Audiences“ ist im Exzellenzcluster „Temporal Communities – Doing Literature in a Global Perspective“ angesiedelt und geht der Frage nach, inwiefern sich Publika, Publikumsverhalten und Öffentlichkeiten im Zuge aktueller Prozesse der Globalisierung, Hybridisierung und Digitalisierung verändern. Vor diesem Hintergrund findet im Rahmen eines Workshops am 15. Januar 2021 ein interdisziplinärer Austausch mit Wissenschaftler*innen statt, in deren Fächern bzw. Forschungsbereichen ebenfalls Phänomene wie Zuschauer*innen, Publika, Öffentlichkeiten oder temporäre Gemeinschaften untersucht und vergleichbare Entwicklungen – wie die Zunahme von Streamings oder der Einfluss von Social Media – erforscht werden.

Im Rahmen des Workshops sollen folgende Fragen diskutiert werden:

Welches Verständnis haben die unterschiedlichen Disziplinen vom „Publikum“?
Wie wird in der jeweiligen Disziplin/den Forschungsprojekten das Verhältnis zwischen Individuum und Gruppe, zwischen Einzelne*r und Kollektiv im Publikum bewertet und analysiert?
Wie werden Einflüsse von Sozialen Medien auf Publika verhandelt? Welche Auswirkungen hatte und hat die Corona-Pandemie?

Mit Impulsen von:
Prof. Dr. Elke Wagner (Institut für Politikwissenschaft und Soziologie, JMU Würzburg)
Prof. Dr. Judith Ackermann (Professorin für Digitale und Vernetzte Medien in der Sozialen Arbeit, FH Potsdam)
Dr. Torsten Jost (Institut für Theaterwissenschaft, FU Berlin)
PD Dr. Katrin Röder (Gastprofessorin für Englische Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit an der Humboldt-Universität zu Berlin)

Anmeldung
: Die Veranstaltung findet online über den Videodienst Webex der FU Berlin statt. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail bei Judith König (j.koenig2@fu-berlin.de) an.

Mehr anzeigen