Zwischen uns ist jetzt Krieg

Mi07Dez19:30Mi22:00Zwischen uns ist jetzt KriegAnna Melikova im Gespräch mit Matthias SchwartzVeranstaltungsartGespräch,Lesung

Details

Anna Melikova ist auf der Krim geboren, hat in Kyjiw studiert und bis 2017 in Moskau gelebt, ehe sie nach Berlin zog. Der russische Krieg gegen die Ukraine hat ihre familiären und privaten Beziehungen radikal verändert. Freundschaften aus der Kindheit zerbrechen, aus früheren Liebes- werden Hassbeziehungen, selbst der eigene Vater wird ihr zunehmend fremd. Ein privates Leben außerhalb des Politischen ist unmöglich – die Positionierung zur Ukraine und Russland wird zum Prüfstein des Denkens und Fühlens, von Handlungen und Träumen. Doch wie darüber schreiben?
Im KVOST liest Anna Melikova Ausschnitte aus ihrem Debütroman Ich ertrinke in einem fliehenden See und spricht mit Matthias Schwartz (ZfL) über ihre Rolle als Autorin und Kritikerin, über journalistisches und autofiktionales Schreiben und ihr Leben zwischen den Welten.

Die Autorin, Drehbuchautorin, Filmkuratorin und -kritikerin Anna Melikova wurde 1984 in Jewpatorija geboren und wuchs auf der Krim auf. Nach ihrem Germanistikstudium in Kyjiw war sie Programmleiterin des Filmfestivals 2morrow und des Dokufilmzentrums, Moskau. Seit 2017 lebt Anna Melikova in Berlin. Sie schrieb das Drehbuch für Grand Jeté (Regie: Isabelle Stever, UA Berlinale 2022) und gehört seit Herbst 2022 der Auswahlkommission von Berlinale Panorama an. Zurzeit arbeitet sie als Stipendiatin des Literarischen Colloquiums Berlin an ihrem autofiktionalen Debütroman.

Eine Kooperation von KVOST – Kunstverein Ost und Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung.

Anmeldung an post@kvost.de.

Mehr anzeigen

Zeit

7. Dezember 2022 19:30 - 22:00(GMT+02:00)

Kvost – Kunstverein Ost e.V.

Leipziger Str. 47, 10117 Berlin

Kvost – Kunstverein Ost e.V.